4. Exkursion der VAM 2013, Samstag, 31.08.2013; TK 5639,34; 480 - 550 m ü. NN; 10.00 bis 14.00 Uhr.

Am „Landhaus“, zwischen Adorf, Bad Elster und an der Straße nach Arnsgrün gelegen, trafen sich die 17 Teilnehmer, davon 5 Gäste zur Exkursion ins Zeidelweidetal. Der obere Bereich am Zeidelweidebach steht seit 1987 wegen seiner hochwertigen, landes- und europaweit gefährdeten Offenlandlebensräumen und deren typischer Flora und Fauna unter Schutz. Unser Sammelgebiet war der Wald des linken und rechten Hanges am Unterlauf des Baches, wo vor allem die Fichte dominiert, aber auch Wald-Kiefern, Weymouthskiefern und einzelne Birken wachsen.

Auf Grund der Trockenheit waren die Erwartungen, viele Pilze zu  finden, nicht sehr groß. Doch gleich beim Anstieg Richtung Arnsgrün erfreuten sich alle an etlichen Funden. Besonders die „Mykophagen“ waren froh, doch recht voluminöse Körbe mitgenommen zu haben. Erstaunt waren sie über prächtige Steinpilze und reichlich vorkommende knackige Maronen, die eigentlich nicht erwartet wurden.

Die Pilzliste umfasste 86 Arten.

Alle unterstützten mit ansehnlichen Exemplaren eine Pilzausstellung derZwickauer Pilzfreunde.

Bei gutem Mittagessen im „Landhaus“ wurde die Exkursion ausgewertet.

von Brigitte Gerischer

<<< Zurück