Pilzfunde

Der Pilzherbst 2022 zeigt sich von seiner sonnigen Seite. Eine herrliche Artenvielfalt lässt sich in den vogtländischen Wäldern jetzt finden.

Der Herbstrotfuß oder Bereifte Rotfußröhrling (Xerocomellus pruinatus) ist derzeit ein Massenpilz. Junge und knackige Fruchtkörper sind gute Speisepilze. Diese Art wird jedoch schnell von Goldschimmel befallen.

Die folgenden Bilder zeigen einige bekannte Herbstpilzarten.

+

Ein besonders schöner Pilz - der Milchbrätling (Lactarius volemus).

+

Eine seltene Pilzart ist der Backenzahn-Kreisling (Cudoniella tenuispora) - diese wächst auf verrotteten Laubholzästen an bzw. in naturbelassenen Bächen.

+
Schuppiger Stielporling

Auf einem Ahornstuppen wachsen junge Schuppige Stiel-Porlinge zusammen mit vorjährigen Buckeltrameten.

+

Der Goldfell-Schüppling (Pholiota aurivella) wächst hier an totem, aber noch kaum verfaulltem Buchenholz.

Der hübsche Pilz ist eßbar, aber nicht sehr schmackhaft.

Foto: Christel Eisenschmidt

+

Wenn die Morchelzeit noch nicht ganz vobei ist, finden wir schon die nächsten Speisepilze !

+